Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Info. OK
DE EN ES FR

Kategorien

Permeation

Permeation ist der Überbegriff für das Durchdringen einer Membran durch ein Stoff. Unter Permeation fallen Adsortion, Absortion, Diffusion und Desorption. Mit einer Permeationsmessung soll die Durchlässigkeit untersucht und der anwender geschützt werden.

Anwendungsgebiet ist die Erforschung von Persönlichen-Schutzausrüstungen (PSA)

 

 

  • Der Transport einer Substanz durch eine Persönlichen-Schutzausrüstung (PSA) zur menschlichen Haut (Permeation) soll durch Tragen einer PSA verhindert werden.
  • Eine maximale Tragezeit ist in bedeutendem Maße abhängig von der Beständigkeit der Persönlichen Schutzausrüstung (PSA) gegenüber dem jeweiligen Gefahrstoff und der Art der ausgeübten Tätigkeit.
  • Chemikalienschutzhandschuhe und -bekleidung müssen demzufolge entsprechend ihrem praktischen Einsatz eine zeitliche Mindestbeständigkeit gegen die unsichtbare Durchdringung (Permeation) von Chemikalien aufweisen.
  • Diese Beständigkeit wird nach dem Prüfverfahren den Normen EN 16523-1:2015-04 und EN 16523-1:2015-04 (vormals DIN EN 374-3) durch die Bestimmung der Durchbruchzeit experimental simuliert.
  • Die Vielzahl chemischer Substanzen, die vorgeschriebene Empfehlung eines geeigneten PSA-Materials in einem Chemikalien- Sicherheitsdatenblatt, sowie auch kleinste Veränderungen in der PSA-Materialzusammensetzung bei der Herstellung erfordern eine Vielzahl von Permeationsprüfungen.

 

Die LABC-Labortechnik entwickelt Permeations-Arbeitsplätze für die standardisierte Durchführung von aussagekräftigen Messungen.

 

Produktübersicht

 

 

Qumat 401

Qumat® Q401-HR

 

Qumat 401
Qumat® Q401-HR mit FID-Detektor oder mit FID/FPD-Detektor ist ein Analysator und dient der Messung der Permeationsrate von Chemikalien, die mit einem eingebauten FID oder FID/PFD detektiert werden können z. B. flüchtige organische Substanzen. Der Analysator misst den Durchbruch der Prüfchemikalien in 3 Permeationsmesszellen. Durch die zusetzliche Installation eines FDP-Detektors könne geringe Mengen Schwefel in organischen Verbinungen nachgewiesen werden.

 

 
 

 

Permobil

Permobil

 

Permobil
In der produktionsüberwachenden Qualitätskontrolle wird gerne das PERMOBIL verwendet. Das PERMOBIL ist ein mobiler Permeationsprüfstand, der mit einer Messzelle und einem PID-Detektor (Photoionisationsdetektor) ausgerüstet ist. Der PID detektiert ebenfalls flüchtige organische Substanzen mit Ausnahme von Methanol, manchen chlorierten Kohlenwasserstoffen und evtl. Diole, die einen zu geringen Responsefaktor aufweisen.

 

 
 

 

 

Permeationsmesszelle NW50liqui

Permeationsmesszelle NW50liqui

 


Permeationsmesszelle NW50liqui

Die Permeationsmesszelle NW50liqui ohne Temperiermantel zur Prüfung von Folien (Handschuhen, Schutzanzügen) auf die Durchlässigkeit von flüssigen oder gasförmigen Prüfmedien mit einem flüssigen Sammelmedium (z. B. Wasser) und der Detektion mit einem pH-Wert-Sensor.

 

 
 

 

Permeationsmesszelle NW50

Permeationsmesszelle NW50liquid

FluidPermCell NW50 liquid

 



Die Fluid-PermCell NW50-liquid mit Leitfähigkeits- und pH-Detektor zur Messung von Säuren, Basen und Salzlösungen.

 

 

 

 
Reisertstraße 5 - 53773 Hennef Tel. +49-2242-96946-0 Fax. +49-2242-96946-20 Kontakt

 

Impressum ZeroSept Messetermine
Literatur Bilimex Distributoren
Downloads Migration ISO-Zertifikate
Datenschutz Permeation Über uns